Deutsche Approbation

Was ist das?

 

Approbation (von lat. approbatio „Billigung, Genehmigung“) steht für: Approbation (Heilberufe), ist demnach die staatliche Zulassung zur Berufsausübung als Arzt, Zahnarzt, Psychotherapeut, Tierarzt oder Apotheker. Die deutsche Approbation ist die Grundvoraussetzung um in Deutschland länger als 2 Jahre als Arzt arbeiten zu dürfen.

Die Berufserlaubnis ist eine beschränkte Berufsausübungsberechtigung und kann bis zu einer Gesamtdauer von höchstens zwei Jahren erteilt werden.

Warum brauche ich sie?

 

Sie brauchen die deutsche Approbation, um als Arzt in Deutschland länger als 2 Jahre arbeiten zu dürfen.

Voraussetzungen?

 

Eine Grundvoraussetzung, die jeder ausländische Arzt/Ärztin mit erfolgreich abgeschlossenen Studium der Humanmedizin erfüllen muss, der in Deutschland als Arzt/Ärztin arbeiten möchte, ist der Nachweis von angemessenen Deutschkenntnissen. Ausländische Ärzte müssen mindestens über das allgemeinsprachliche Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) verfügen. Zusätzlich ist ein spezieller Fachsprachentest (Medizinisches Fachvokabular) auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)zu absolvieren.

Wie lange dauert der Prozess?

 

Für die Erlangung der deutschen Approbation ist ein Zeitraum von 1 bis 2 Jahren realistisch.

Ablauf

Ablaufinformationen?

Verfahren?

5.0 
  1. Beratungsgespräch in der deutschen Botschaft Ihres Landes
  2. Beratung und Entscheidung, wie und wo die deutschen Sprachkenntnisse erworben werden
  3. Antragsformalitäten für die deutsche Approbation klären und die erforderlichen Nachweise und Dokumente beschaffen
  4. Entscheidung, welches deutsche Bundesland als Wohnort und Arbeitsort infrage kommt
  5. Antrag auf deutsche Approbation und Berufserlaubnis in dem gewünschten Bundesland bei der zuständigen Stelle mit allen erforderlichen Unterlagen einreichen
  6. Bescheid der zuständigen Stelle abwarten und auf die Fachsprachprüfung deutsch vorbereiten
  7. Fachsprachprüfung bei zuständiger Ärztekammer ablegen
  8. Falls Gleichwertigkeitsprüfung Defizite feststellt, durch Assistenzarzttätigkeit in Deutschland mit erteilter Berufserlaubnis fehlende Fachkenntnisse aneigenen
  9. Kenntnisstandprüfung absolvieren
  10. deutsche Approbation erhalten und
  11. Tätigkeit als Arzt aufnehmen

Kosten?

 

Für die Ausstellung der deutschen Approbation fallen Gebühren von der Ärztekammer und der zuständigen Bezirksregierung des Bundeslandes an.
Die Kosten betragen zwischen ca. 500,00 und 1.000,00 Euro und sind von Ihnen zu zahlen.

Sprachkenntnisse?

 

Ausländische Ärzte müssen mindestens über das allgemeinsprachliche Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) verfügen. Zusätzlich ist ein spezieller Fachsprachentest (Medizinisches Fachvokabular) zu absolvieren auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Deutsche Bundesländer Unterschiede?

5.0 

Deutschland ist ein Bundesstaat und in 16 Bundesländer unterteilt. Sie können nur in einem Bundesland den Approbationsantrag stellen. Es ist daher notwendig, sich vorab zu entscheiden, in welchem Bundesland Sie in Deutschland arbeiten und wohnen möchten. Für differenzierte Informationen kontaktieren Sie uns.

Sprachprüfung/Sprachkenntnisse?

B2-Sprachzertifikat (deutsch allgemein)?

Was muss ich wissen?

 

Ohne gute Sprachkenntnisse ist die Erteilung einer Berufserlaubnis oder Approbation nicht möglich.

Was ist mit "deutsch allgemein" gemeint?

 

Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können deutsch lesen, schreiben und sich mit Patienten und Kollegen verständlich austauschen.

Kosten?

 

Wenden Sie sich z. B. an das Goetheinstitut in Ihrem Land und erkundigen Sie sich bitte dort nach entsprechenden Sprachkursen und Kosten. Link: https://www.goethe.de/de/index.html

Was ist B2?

 

B2 – Selbständige Sprachverwendung:
Sie können die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen. Sie verstehen im eigenen beruflichen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Sie können sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

C1-Sprachzertifikat?

Was muss ich wissen?

 

C1-Fachsprache Medizin:
Sie müssen in Deutschland in der Regel bei der zuständigen Ärztekammer eine Fachsprachprüfung ablegen. Hierzu bieten ebenfalls Sprachinstitute Vorbereitungskurse an. In der Fachsprachprüfung C1 Medizin belegen Sie, dass Sie in der Lage sind, erfolgreich Arzt-Patienten-Gespräche führen zu können. Sie können mit dem Pflegepersonal effektiv kommunizieren und standardisierte Arztbriefe schreiben. Die medizinische Fachsprache können Sie zielgerichtet rezipieren. Die Prüfung besteht aus 3 Teilen:


1. Simuliertes Arzt-Patienten-Gespräch:
Dabei muss der Prüfling zeigen, dass er seinen Patienten inhaltlich ohne wesentliche
Rückfragen versteht. Er muss sich insbesondere so spontan und so fließend verständigen
können, dass er in der Lage ist, sorgfältig die Anamnese zu erheben, Patienten und deren
Angehörige über erhobene Befunde sowie eine festgestellte Erkrankung zu informieren, die
verschiedenen Aspekte des weiteren Verlaufs darzustellen und Vor- und Nachteile einer
geplanten Maßnahme sowie alternativer Behandlungsmöglichkeiten erklären zu können,
ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Dauer: ca. 20 Minuten

2. Dokumentation:
In diesem Teil fasst der Prüfling die im Arzt-Patienten-Gespräch gewonnenen, medizinisch relevanten
Informationen in einem Arztbericht zusammen.
Damit muss er nachweisen, dass er die deutsche Sprache auch schriftlich angemessen
beherrscht, um Krankenunterlagen ordnungsgemäß führen und ärztliche Bescheinigungen
ausstellen zu können. Dauer: ca. 20 Minuten

3. Arzt-Arzt-Gespräch:
In diesem letzten Prüfungsteil gibt der Prüfling die im Arzt-Patienten-Gespräch gewonnenen
Informationen an das ärztliche Mitglied des Prüfungsausschusses weiter. Anschließend
werden dem Prüfling Fragen gestellt. Hier muss er zeigen, dass er sich in der
Zusammenarbeit mit Kollegen sowie Angehörigen anderer Berufe so klar und detailliert
ausdrücken kann, dass bei Patientenvorstellungen sowie ärztlichen oder zahnärztlichen
Anordnungen und Weisungen Missverständnisse sowie hierauf berufende Fehldiagnosen,
falsche Therapieentscheidungen und Therapiefehler ausgeschlossen sind. Dauer: ca. 20 Minuten
Für diese Zusammenfassung können wir natürlich keine Gewähr übernehmen. Genaue Auskünfte erhalten Sie immer bei den entsprechenden Behörden direkt.

Was ist mit "fachlich" gemeint?

 

Ablauf der Fachsprachprüfung und Anforderungen:
Die Fachsprachprüfung findet als Einzelprüfung statt. Die Bewertung erfolgt durch mindestens zwei Prüfer, von denen mindestens einer selber Arzt ist. Die Prüfung läuft folgendermaßen ab:

1. Simuliertes Arzt-Patienten-Gespräch
2. Dokumentation
3. Arzt-Arzt-Gespräch

Das ärztliche Fachwissen wird in der Fachsprachprüfung nicht überprüft.
Der Sprachtest wurde erfolgreich abgelegt, wenn das Bewertungsgremium zu der Feststellung
gelangt, dass der Antragsteller die oben genannten Sprachanforderungen erfüllt.

Nach der Prüfung:
Das Prüfungsergebnis wird von der Ärztekammer an die zuständige Stelle übermittelt. Hat der Antragsteller die
Prüfung bestanden, wird das Verfahren auf Erteilung der Approbation oder der Berufserlaubnis
fortgesetzt. Hat der Antragsteller die Prüfung nicht bestanden, muss er sich entscheiden, ob er die
Fachsprachprüfung wiederholen oder den Antrag auf Erteilung der Approbation bzw. einer
Berufserlaubnis zurücknehmen will. Die Fachsprachprüfung muss als Ganzes wiederholt
werden. Die Anzahl der Wiederholungsversuche ist nicht begrenzt.

Kosten?

 

Wenden Sie sich z. B. an das Goetheinstitut in Ihrem Land und erkundigen Sie sich bitte dort nach entsprechenden Sprachkursen und Kosten. Link: https://www.goethe.de/de/index.html

Was ist C1?

 

Das Zertifikat C1 ist eine Deutschprüfung für Erwachsene. Es bestätigt ein weit fortgeschrittenes Sprachniveau und entspricht der fünften Stufe (C1) auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).
Sie können Ihre Prüfung in Deutschland und weltweit an Instituten sowie bei Prüfungskooperationspartnern in Ihrer Nähe ablegen. Wählen Sie das Land, in dem Sie die Prüfung ablegen möchten. Dort finden Sie Informationen zum jeweiligen Prüfungsangebot. Bitte erkundigen Sie sich direkt beim Prüfungszentrum Ihrer Wahl über Termine und Preise.
Durch das Bestehen der Prüfung zeigen Sie, dass Sie ...
- ein breites Spektrum anspruchsvoller längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen können.
- sich spontan und fließend ausdrücken können, ohne öfter nach Worten suchen zu müssen.
- die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen können.
- sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern können.

Sprachlerntipps?

 

Die Deutsche Botschaft in Ihrem Land ist zuständig für alle Informationen, Voraussetzungen und Bedingungen die erforderlich sind, um in Deutschland als Arzt/Ärztin zu arbeiten. Die Deutsche Botschaft gibt Ihnen auch Auskunft über
- Aufenthaltserlaubnis,
- Arbeitserlaubnis,
- Berufserlaubnis und
- deutsche Approbation.
Wir empfehlen Ihnen daher dringend einen Beratungstermin bei der Deutschen Botschaft zu vereinbaren, falls Sie das noch nicht getan haben.

Wo lernen? Sprachinstitut?

5.0 

Grundsätzlich ist es vorteilhaft, in Ihrem Land die deutsche Sprache zu erlernen. Ohne deutsche Sprachkenntnisse erhalten Sie in Deutschland
- keine Aufenthaltserlaubnis,
- keine Arbeitserlaubnis und
- keine Berufserlaubnis.
Das Goethe-Institut bietet in nahezu allen Ländern Sprachkurse an. Hier der Link für weitere Informationen und Termine für die nächsten Sprachkurse: https://www.goethe.de/de/index.html

Tipps zur Sprachprüfung?

 

Wir empfehlen einen Vorbereitungskurs bei einem anerkannten Bildungsinstitut.

Unterlagen & Dokumente?

Was?

 

1. Lebenslauf in deutscher Sprache
2. Medizindiplom
3. Internship, Internatur, Praktikumszeit
4. Geburtsurkunde
5. Heiratsurkunde, falls verheiratet
6. Erklärung über Straffreiheit im Heimatland
7. polizeiliches Führungszeugnis (Ausland)
8. amtliches Führungszeugnis – Belegart 0 – (Inland)
9. Kopie des gültigen Reisepasses
1.0. Sprachzertifikat, welches die Deutschkenntnisse mit mindestens B2 bescheinigt
11. Antrag auf Erteilung der Berufserlaubnis
12. ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Arztberufes
13. Arbeitsvertrag, der von allen Vertragsparteien (z.B. Klinik und Ihnen) unterzeichnetet ist.

Vollständigkeit?

 

Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie alle Dokumente und Nachweise in der geforderten Art und Weise (z. B. beglaubigt) einreichen.

Wann brauche ich alles zusammen?

 

Es ist vorteilhaft, wenn Sie vor Beantragung der Approbation alles zusammen haben.

Wie bekomme ich fehlende Unterlagen?

 

Wenn Ihnen etwas fehlt, erkundigen Sie sich zunächst bei der deutschen Botschaft in Ihrem Land.

Antrag auf deutsche Approbation?

Gleichwertigkeitsprüfung des Humanmedizinstudiums?

Wieso, Weshalb, Warum?

 

Ein im EU-Ausland erworbene Qualifikation (Humanstudium) ist in der Regel nicht gleichwertig. Durch eine Gleichwertigkeitsprüfung werden Defizite festgestellt.

Wie dauert das Verfahren?

 

In der Regel dauert das ganze Verfahren maximal 1-2 Jahre.

Was ist das?

 

Ist ein Formular, welches vollständig und richtig ausgefüllt und unterschrieben werden muss.

Welche Unterlagen brauche ich?

 

Dieses Thema ist bereits behandelt worden.

Siehe folgenden Link: http://medicalrecruiting.de/index.php/faq/set/3-haeufig-gestellte-fragen-faqs-arzt-ausland#faq_56

Arbeitserlaubnis?

 

Ist die staatliche Erlaubnis, in Deutschland eine bezahlte Arbeit aufzunehmen und einen Arbeitsvertrag zu schließen.

Berufserlaubnis?

 

Ist die staatliche Erlaubnis, in Deutschland einen bestimmten Beruf auszuüben und eine bezahlte Arbeit aufzunehmen und einen Arbeitsvertrag zu schließen. Bestimmte Berufe darf man nur ausüben, wenn man diese Erlaubnis hat.

Aufenthalterlaubnis?

 

Ist die staatliche Erlaubnis, sich in Deutschland für eine längere Zeit aufzuhalten. Sie wird zweckgebunden und befristet an sogenannte Drittstaatsangehörige erteilt.

Anerkennung & Approbationserteilung?

Was heißt das für mich?

 

Sie haben festgestellte Defizite durch eine in der Regel mehrmonatige Assistenzarzttätigkeit auszugleichen und über die neu erworbenen Kenntnisse eine Kenntnisstandprüfung abzulegen.

Was passiert jetzt?

 

Wir stimmen gemeinsam den Arbeitsort, die gewünschte Arztposition (Fachgebiet) ab und vermitteln Ihnen einen entsprechenden Arbeitsplatz als Arzt in Deutschland.

Keine Approbationsanerkennung?

Was dann?

Kenntnisstandprüfung?

Was ist das?

 

Wenn Ihr Studium der Humanmedizin nicht als gleichwertig dem deutschen Studium anerkannt wird, müssen Sie eine Kenntnisstandprüfung ablegen, um nachzuweisen, dass Sie über die erforderlichen Kenntnisse verfügen. Mit der Kenntnisstandprüfung wird überprüft, ob Ihr Studium der Humanmedizin und Ihre nachfolgende Berufspraxis in Deutschland tatsächlich gleichwertig mit einem deutschen Studienabschluss ist.

Kosten?

 

Die Prüfungsgebühren betragen ca. 500,00 Euro.

Antrag auf Berufserlaubnis?

 

Die Berufserlaubnis stellt eine Möglichkeit dar, die Zeit bis zur Erteilung der Approbation sinnvoll zu überbrücken und Berufserfahrung zu erlangen, dazu sind natürlich gute Deutschkenntnisse notwendig.

SteA-Recherche?

 

Wir recherchieren für Sie geeignete Arztstellen und klären mit den Krankenhäusern, Arztpraxen oder Medizinischen Versorgungszentren ab, ob eine Anstellung möglich ist.

Vermittlung?

 

Wir vermitteln Ihnen kostenfrei eine entsprechende Arztposition.

Defizitausgleich durch Berufsphase?

 

Mit eine Berufserlaubnis dürfen Sie als Arzt arbeiten und können so fehlende Fachkenntnisse ausgleichen und Berufspraxis erwerben.

Deutsche Approbation?

 

Dieses Thema ist bereits behandelt worden.

Siehe folgenden Link: http://www.medicalrecruiting.de/index.php/faq/set/3-haeufig-gestellte-fragen-faqs-arzt-ausland#faq_38

Wieso?

 

Wenn die zuständige Stelle Mängel feststellt, kann die Approbation nicht erteilt werden, Sie haben dann die Mängel auszugleichen und können unter Umständen aber die Berufserlaubnis für maximal 2 Jahre beantragen und als Assistenzarzt z. B. Defizite ausgleichen.